Kunst in Bussana Vecchia

Es finden sich viele Überraschungen entlang des Radweges, zum Beispiel Bussana Vecchia, ein kleines und schönes Dorf umgeben von einer magischen Atmosphere: auf einem Hügel zwischen Arma di Taggia und Sanremo gelegen, wurde der Ort am 23.Februar 1887 von einem schweren Erdbeben heimgesucht und teilweise zerstört. Von den Anwohnern schliesslich verlassen wurde Bussana Nuova ein paar Kilometer weiter in Richtung der Küste aufgebaut. 1947 siedelten Einwanderer illegal in den alten Ruinen der Geisterstadt wobei es immer wieder zu Räumungen kam, bis 1950 die Behörden schliesslich die Zerstörung aller Treppen und Hausdächer anordnete. Davon ungeachtet entschlossen sich 1960 eine Gruppe von Künstlern unter dem sizilischen Maler Vanni Giuffre nach Bussana Vecchia zu ziehen. Es kam zu Spannungen mit den alten Bewohnern und der Polizei, bis im Juli 1968 erneut eine Räumung der Häuser angeordnet wurde. Als die Polizei ankam, trafen sie auf die Bewohner die sich verbarrikadiert hatten und alles von der internationalen Presse festgehalten werden sollte, also entschieden sich die Sicherheitskräfte gegen eine offene Konfrontation. Somit war das Internationale Künstler Dorf geboren und trotz zahlreicher Probleme mit den Behörden (die letzte Räumung wurde 1997 angeordnet, nachdem alle Gebäude als Staats-Besitz deklariert wurden) lebt die Gemeinde immer noch dort, verkauft Handarbeiten an Touristen und organisiert künstlerische Events.

La Pista Ciclabile

Mappa Pista Ciclabile

VIaggi in bici
Sanremo App

Utilizzando il sito, scorrendo la pagina, cliccando sui link accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi