Sport: Das Mailand-Sanremo Radrennen

Die Milano-Sanremo ist das mit Abstand berühmteste und wichtigste 1-Tages Radrennen Italiens welches gewöhnlich an einem Sonntag Ende März statt findet. Am 14.April 1907 wurde offiziell die erste Milan-SanRemo veranstaltet bei der sich 60 Fahrer registrierten aber um 5Uhr morgens nur 33 am Start erschienen. Durch widrige Bedingungen erreichten lediglich 14 das Ziel.

Nach den ersten Jahren began die Era von Constante Girardengo, dessen Namen man unweigerlich mit dem Klassiker in Verbindung bringt. Von 1917 bis 1928 dominierte Girardengo das Rennen mit insgesamt 11Podiums Plätzen wovon er 6 Mal als Gewinner hervorging. Die folgenden Jahre wurden von der Rivalität zwischen Learco Guerre und Alfredo Binda geprägt, sogar so weit, dass sie deswegen sicher geglaubte Siege verschenkten. Genauso eine Rivalität habe es in den 40er Jahren zwischen Fausto Coppi und Gino Bartali, deren Duelle von den Medien gefeiert wurden und epische Rennen hervorbrachte. Zu jener Zeit war die Milan-Sanremo auf ihrem Höhepunkt und die italienische Presse erfand das unübersetzbare Wort „La Classicissima“ was den grössten aller Klassiker beschreibt.

Da das Rennen in den Jahren von 1935 bis 1953 jedes Jahr am 19.März stattfand, dem Festtag für Schutzpatron Sankt Joseph, titulierte die Presse es auch mit dem Spitznamen „la Gara di San Giuseppe“ das Sankt Joseph Rennen. 1949 endete das Rennen erstmals auf der Via Roma, einer vielbesuchten Einkaufsstrasse im Herzen San Remos.

 

Für alle die Radsport oder generell Sport begeistert sind ist ein Ausflug auf dem Radweg, zum Rennen der Milan-Sanremo eine spannende Erfahrung: das Auto kann in einem der Orte entlang der Strecke abgestellt werden, während man selbst mit dem Fahrrad die Plätze ansteuert, an denen die Sportler vorbeikommen. Anbieten würden sich hier Cipressa und Poggio um entscheidende Momente des Rennens zu verfolgen, oder man begibt sich direkt zum „Schlusssprint“  in San Remo, sofern man einen Stehplatz ergattert. Von hier geht es auf dem Radweg sicher und ohne Verkehr zurück zum Ausgangspunkt. Der wahre Fan jedoch, positioniert sich in Ospedaletti von wo man San Remo über den Radweg durch den schönen Tunnel Capo Nero, auch bekannt als der Milan-Sanremo-Tunnel, erreicht. Der Tunnel ist mit Tweets und Zitaten verziert, welche den Tag des Rennens als schönsten Tag überhaupt huldigen.

La Pista Ciclabile

Mappa Pista Ciclabile

VIaggi in bici
Sanremo App